PRK-Augenlaserbehandlung

Zur Korrektur einer Sehschwäche werden heutzutage modernste Lasertechniken am Auge eingesetzt. Aufgrund technologischer Erneuerungen und der aktuellen wissenschaftlichen Forschung, kann so Menschen eine dauerhafte und vor allem effiziente Sehkraft zurückgegeben werden. Lästige Brillen, die bei hoher Luftfeuchtigkeit anlaufen, oder Kontaktlinsen, mit denen man nicht richtig schwimmen und tauchen kann, gehören ab sofort der Vergangenheit an! Und das Beste ist: Mit Hilfe unseres Aestehtic Travel Teams in Antalya, erfahren Sie sowohl höchste Professionalität in Sachen Augenlaserbehandlung als auch eine enorme Kostenersparnis verglichen zu deutschen Verhältnissen. Probieren Sie es aus! Gerne beraten wir Sie ausführlich.

PRK – die klassische Augenlasermethode: Studien beweisen Effektivität

Es werden unterschiedliche Arten der Augenlasertechniken differenziert – zum einen die photorefraktive Keratektomie, kurz PRK, zum anderen neuere Methoden wie ReLEx Smile oder LASIK. Bei der PRK-Augenlasermethode wird mit Hilfe eines Lasers die Epithelschicht der Hornhaut abgetragen. Dadurch lassen sich nicht nur Hornhautverkrümmungen (Astigmatismus) bis 5 Dioptrien korrigieren, auch kann so einer Kurzsichtigkeit (Myopie) bis -6 Dioptrien sowie einer Weitsichtigkeit (Hyperopie) bis +4 Dioptrien entgegen gewirkt werden. Diese Werte variieren von Land zu Land, auch hängt das Endergebnis stark mit der Hornhautdicke des Patienten zusammen.

Durch das Entfernen des Gewebes werden die auf die Hornhaut treffenden Lichtstrahlen so gebrochen, dass sie sich in einem Brennpunkt auf der Netzhaut bündeln, die Fehlsichtigkeit wird dauerhaft korrigiert. Da das PRK Augenlaserverfahren bereits seit den 1980er Jahren existiert, gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Studien, welche die Effizienz und auch den Langzeiterfolg dieser Technik bestätigen.

Rückruf-Service
Haben Sie Fragen?

Ablauf der PRK-Augenlasermethode

Zu Beginn einer Laser-OP mit PRK-Technik, wird das Auge von unserem Ärzteteam in Antalya ausgiebig untersucht. Dazu gehören zum einen die Bestimmung von Dicke und Topographie der Hornhaut, um eventuelle Krümmungen und Verformungen identifizieren zu können, zum anderen die Messung der Pupille und des Augeninnendrucks sowie die Validierung des Korrekturwertes der Lichtbrechung im Auge.

Ist dies erfolgt, wird das Deckhäutchen im Auge mit einem speziellen chirurgischen Messer entfernt und die Hornhaut freigelegt. Anschließend wird mittels eines sogenannten Excimer-Lasers die Oberfläche der Hornhaut solange abgetragen, bis der zuvor berechnete Wert erreicht wurde. In einem letzten Schritt wird eine Kontaktlinse in das Auge eingesetzt, die dort solange als Schutz dient, bis das Epithel nachgewachsen ist. Dies dauert i. d. R. einige Tage und kann wie nach jeder Operation vereinzelt Schmerzen hervorrufen.

Generell  werden die Augenlaserbehandlungen bei und in der Türkei ambulant durchgeführt, wodurch der Patient noch am gleichen Tag unsere Klinik in Antalya verlassen kann. Bereits kurz nach dem Eingriff werden Sie erste Erfolge mit den eigenen Augen sehen können, das Endergebnis stellt sich dann binnen weniger Tage dauerhaft ein.

Ihre Vorteile einer Augenlaser-OP in der Türkei

Eine Augenlaser-OP bei Aesthetic Travel Antalya garantiert eine moderne und TÜV geprüfte Lasertechnik. Der medizinische Eingriff erfolgt auf höchsten Qualitätsstandards. Aufgrund des günstigen Standortvorteils der Türkei sparen Sie zudem noch Kosten! Die Laserbehandlung von Aesthetic Travel wurde bereits hundertfach erfolgreich durchgeführt und stellt daher für unser Team einen routinemäßigen Eingriff dar. Darüber hinaus erhalten Sie bei uns einen persönlichen Abholservice sowie eine deutschsprachige Betreuung vor Ort. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Augenlaser-Behandlung in der Türkei auch telefonisch. Sprechen Sie uns einfach an!

PRK Methode – Auf einen Blick
  • Behandlungsdauer

    30 Minuten

  • Klinikaufenthalt

    ambulant

  • Regeneration

    sofort

  • Kosten

    ab 900€

Wer eignet sich speziell für die PRK Methode?

Weist Ihre Hornhaut keine ausreichende Dicke auf, um eine klassische LASIK Behandlung durchzuführen, kann Ihnen durch die PRK Methode (Oberflächenbehandlung) trotzdem geholfen werden. Das Ergebnis ist jedoch, wie bei anderen Laser-Techniken, die Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit, sodass Sie ohne Kontaktlinsen und Brille entspannt leben können.

Welche Voraussetzungen sind für eine PRK Behandlung nötig?

Ob Sie sich für eine PRK Augenlaser-Behandlung eignen, hängt primär von Ihrem Sehfehler und dessen Stärke ab. In der Regel lassen sich folgende Fehlsichtigkeiten per PRK Technik behandeln:

  • Kurzsichtigkeit bis etwa -8 Dioptrien
  • Weitsichtigkeit bis maximal +3 Dioptrien
  • Hornhautverkrümmung bis circa 6 Dioptrien.
Wie läuft die Augenlaserbehandlung mit der PRK Methode ab?

Das PRK Verfahren (Photorefraktive Keratektomie) erfolgt nicht in einer Tiefe von 0,1 Millimetern, sondern wird direkt unter der oberen Hornhautschicht ausgeführt. Dazu muss kein Flap präpariert werden. Das Deckhäutchen (Epithel) wird hierbei durch eine speziell dafür entwickelte Alkohollösung angeweicht, danach sanft zur Seite verschoben.

Ist die Behandlungsfläche freigelegt, kann der Chirurg mithilfe des Excimer-Lasers die Brechkraft im Auge korrigieren, indem er den vorher genauestens berechneten Hornhaut-Teil abträgt. Die Stärke der abgelösten Zellschicht beträgt dabei ungefähr vierzig bis fünfzig Mikrometer. Im Anschluss erhält der behandelte Augenbereich zum Schutz eine medizinische Kontaktlinse, bis das Epithel sich wieder verschlossen ist. Bei dieser speziellen Oberflächen-Laserbehandlung ist eine längere Reha-Zeit, als beispielsweise bei einer LASIK, einzuplanen.

Ist Autofahren direkt im Anschluss erlaubt?

Nein. Nehmen Sie sich besser ein Taxi oder lassen Sie sich von Familie/Freunden abholen.

Wie lange sind Patienten arbeitsunfähig?

Dies hängt ganz von Ihrem persönlichen Berufsfeld ab. PC-Arbeiten können Sie bereits am folgenden Tag wieder in Angriff nehmen. Normalerweise sind Sie jedoch nach einem bis zu vier Tagen wieder voll einsatzfähig.

Erfolgt eine Krankschreibung oder muss für die PRK Behandlung Urlaub genommen werden?

Für den Behandlungstag und den nachfolgenden Tag müssen Sie gegebenenfalls Urlaub nehmen, da Ihr Arzt Ihnen leider keine Bescheinigung für Arbeitsunfähigkeit ausstellen kann. Manche Augenzentren/Kliniken bieten auch Behandlungstage wie beispielsweise Donnerstag, Freitag oder sogar am Wochenende an.

Welche Kosten entstehen für eine PRK Augenlaserbehandlung?

Normalerweise sind die Kosten für eine Laserbehandlung mit PRK Technik bei Kurz- und Weitsichtigkeit etwas niedriger als bei LASIK Behandlungen. Zudem können die Behandlungskosten stark schwanken, wenn unter anderem der Leistungsumfang abweicht. In Deutschland werden die günstigsten PRK Behandlungen für circa 800 Euro je Auge durchgeführt. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen normalerweise keine dieser Kosten. Private Ersatzkassen übernehmen die Behandlungskosten unter Umständen teilweise oder in vollem Umfang. Sie sollten Ihre KK im Vorfeld dazu unbedingt befragen. Manche Institute/Kliniken gewähren auch Teilzahlung.

Welche Risiken können bei der PRK Methode auftreten?

Nach einer Laserbehandlung mit PRK Methode können Ihre Augen während der ersten Tage etwas schmerzen. Dazu kann ein starkes Trockenheitsgefühl und Jucken auftreten. Selten sind dagegen Unter-/Überkorrekturen Ihrer Sehfähigkeit. In wenigen Fällen kann die fehlerhafte Heilung des Epithels, entweder durch Faltung oder Einwachsen zu deutlichen Beschwerden beim Sehvermögen führen. Ihr Facharzt kann Sie hierzu beraten.