Veneers – Schöne Zähne ohne Beschleifen

Ästhetische Defekte wie abgesplitterte Ecken oder Kanten eines Zahns sehen nicht nur unschön aus, auch führen sie häufig zu dentalen Problematiken. Zum einen, weil hier die Angriffsfläche für bakterielle Entzündung unter Umständen erhöht wird und zum anderen, weil die Wahrscheinlichkeit, dass weitere Ecken absplittern könnten, ebenfalls ansteigt. Aber auch spezifische Fehlbildungen im Frontalbereich der Zähne, Verfärbungen oder sogenannte Schmelzflecken schränken die persönliche Ästhetik ein.

Veneers Kosten

Mit Hilfe der heutigen Veneer-Technik können unsere Zahnmediziner aus der Türkei, sehr schonend – und oftmals auch ohne das Abschleifen der Zähne – Ihr Aussehen grundlegend ins Positive verändern! Fragen Sie einfach bei unserem Aestehtic-Travel Team in Antalya nach – wir beraten Sie gerne!

Das Veneer – Funktion & Behandlungsablauf

Unter einem Veneer versteht man eine dünne Schale (meist aus Keramik), welche von Ihrem Zahnarzt dauerhaft auf den Zähnen befestigt wird. Sie können sowohl zur Verschönerung der Zähne, als auch zur Vervollständigung der ursprünglichen Dentalstabilität eingesetzt werden.

Welche Arten von Veneers werden unterschieden?

Im Allgemeinen wird zwischen einem Komposit-Veneer und einem Keramik-Veneer unterschieden. Beim sogenannten direkten Veneering mit Komposit, wird der zahnfarbene formbare Kunststoff direkt auf den Zahn aufgetragen und anschließend mit einer speziellen Lampe ausgehärtet. Um einen optimalen Halt zu erzeugen, werden die Zahnoberflächen zuvor leicht angeraut. Um dem Veneer einen natürlichen Glanz zu verleihen, wird in Form einer Nachbehandlung das Komposit-Veneer mit einer speziellen Politur überzogen.

Kunststoff-Veneers kommen in der Regel bei einer Dentalbehandlung kleinerer Zahndefekte zum Einsatz: Das heißt, wenn beispielsweise ein Zahn leicht nach vorne steht und durch das Auftragen mehrerer Kompositschichten „nach vorne gerückt“ werden kann.

Die zweite, und viel häufiger genutzte Verblendungsform, ist dagegen das Keramik-Veneer. Diese bestehen aus Vollkeramik und werden bei großen Dentaldefekten, wie zu kleinen Eck- und Schneidezähnen eingesetzt. Außerdem wird das Keramik-Veneer gerne bei substanzschonenden Formkorrekturen (welche oftmals bei Okklusionsproblemen notwendig sind) eingesetzt.

Rückruf-Service
Haben Sie Fragen?

Behandlungsablauf – Keramik-Veneers

Zu Beginn der Veneer-Behandlung mit Keramik wird zusammen mit Ihrem Zahnärzteteam in der Türkei ein zielgenauer Plan entwickelt, sowie Ihre Zähne fachmännisch präpariert. Anschließend werden detailgenaue Abdrücke von Ihren Zähnen entnommen und bei Bedarf ein Provisorium eingesetzt. In einem weiteren Schritt werden von einem professionellen Dentallabor die keramischen Dentalwerkstücke präzise per Hand angefertigt, sodass die Veneers später optimal zu Ihrem persönlichen Erscheinungsbild passen.

Das heißt, neben Struktur und Form wird auch der Farbton gewählt, der in Ihrem Mund am natürlichsten erscheint. Nun können die Provisorien wieder entfernt werden und es erfolgt eine erste „Anprobe“ Ihrer individualisierten Veneers. Passen die Veneers so wie sie sollen, werden diese in einem letzten Schritt mittels der sogenannten Adhäsionstechnik, einer speziellen Klebetechnik, fest auf Ihren Zähnen fixiert.

Die generelle Haltedauer der Keramik-Veneers ist von Patient zu Patient unterschiedlich und hängt mit der persönlichen Mundhygiene jedes Einzelnen zusammen. Wer seine Zähne gut und korrekt pflegt, zusätzliche regelmäßige Schutzmaßnahmen wie zum Beispiel eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführt sowie sich ausgewogenen ernährt, kann seine Veneers bis zu 15 Jahre und länger behalten!

Veneers – Auf einen Blick
  • Behandlungsdauer

    2 - 3 Stunden

  • Klinikaufenthalt

    ambulant

  • Regeneration

    sofort

  • Kosten

    ab 180€

Was versteht man unter einem „Veneers to go“?

Neben den konventionellen Veneersund den Komposit-Veneers gibt es sogenannte „Veneers-to-Go“ (Sofort-Veneers), welche entweder aus Kunststoff oder Keramik angefertigt sein können. Diese heißen Sofort-Veneers, weil sie direkt an Ihren Zahn angepasst und aufgeklebt werden.

Bringen Veneers Nachteile mit sich?

Einer der Nachteile eines herkömmlichen Veneers ist das Abtragen der gesunden Zahnsubstanz, welche bei der Präparation des Zahns notwendig ist. Somit wird immer ein Veneer benötigt, sobald sich der Patient einmal dafür entschieden hat.

Wie ist die generelle Haltbarkeit von Veneers?

Aufgrund modernster Keramiken und der effektiven Klebetechnik, sind insbesondere heutzutage Veneers sehr langlebig (15 Jahr und mehr). Dies ist stets von der persönlichen Mund- und Zahnhygiene abhängig.

Wie hoch sind die Kosten von Veneers?

Die Kosten von Veneers werden individuell berechnet und hängen von Material, Produktionsort sowie der jeweiligen Herstellungsmethode ab. Im Durchschnitt zahlen Sie in Deutschland etwa 600-800 Euro für ein konventionelles Veneer, in der Türkei liegen hier die Preise deutlich niedriger!

Werden Zahn-Veneers von der Krankenkasse übernommen?

Ob die Kosten für Veneers ganz oder zum Teil von der Krankenkasse übernommen werden, wird individuell entschieden. Generell hängt dies stets davon ab, ob es  sich bei der Dentalbehandlung um eine medizinische oder ästhetische Indikation handelt.