Der Magenballon

Magenballon Kosten

Etliche Menschen leiden unter Fettleibigkeit (Adipositas) – und das trotz mehrmaliger Versuche die Ernährung gänzlich umzustellen, stetig auf Zucker zu verzichten sowie regelmäßig Sport zu betreiben. Egal wie es nach außen hin wirkt, die eigene Lebensqualität wird dabei stets in Mitleidenschaft gezogen. Wir von Aestehtic-Travel in Antalya möchten Ihnen diverse Möglichkeiten bieten, wie Sie mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffes Ihr Leben und Ihr Wohlfühlgewicht wieder in den Griff bekommen können – sprechen Sie uns einfach an!

Eines der restriktiven Techniken der Magen-OPs, welche wir bei uns in der Türkei unseren Patienten anbieten, ist der sogenannte Magenballon. Unter einem Magenballon versteht man eine ovale Kapsel, die von Ihnen sowohl einfach verschluckt, als auch über eine Magenspiegelung (Gastroskopie) von einem Facharzt eingesetzt werden kann. Anschließend wird dieser mit einer geeigneten Substanz gefüllt. In der Regel handelt es sich dabei um ein Gas- oder Luftgemisch, oder eine Kochsalzlösung. Da es sich bei einem Magenballon nur um einen kleinen Eingriff handelt, der in etwa 30 Minuten beträgt, können Sie bereits noch am gleichen Tag unsere Praxis verlassen. Um Risiken zu vermeiden, wird Ihnen der Magenballon nach circa 3-6 Monaten wieder von Ihrem Facharzt in der Türkei entfernt. Dies ist insbesondere deshalb notwendig, da es ansonsten zu möglichen Reizungen der Magenschleimhaut kommen kann, welche Übelkeit, Bauchschmerzen und Erbrechen auslösen können.

Die Kosten für das Einsetzen eines Magenballons sind individuell und hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Bei Interesse fragen Sie einfach bei unserem Aesthetic-Travel Team in Antalya nach!

Rückruf-Service
Haben Sie Fragen?

Vorteile & Voraussetzungen für einen Magenballon

Magenballon Türkei Kosten

Damit Sie sich einen Magenballon bei uns in der Türkei einsetzen lassen können, gelten verschiedene Voraussetzungen: Unter anderem sollten Sie auch medizinischer Sicht unter Adipositas leiden – das heißt, einen Body-Mass-Index (BMI) von mindestens 40 (entspricht 40 kg/m2) besitzen. Oder, einen BMI von 35, welche mit schweren gesundheitlichen Einschränkungen gekoppelt ist. Des Weiteren müssen Sie laut Gesetz volljährig sein und somit das 18. Lebensjahr erreicht haben. Weitere Faktoren sind der Ausschluss psychischer Erkrankungen, der Konsum von Drogen und Alkohol sowie eine Altersgrenze von maximal 65 Jahren.

Bis es jedoch so weit ist, sollten Sie sich vorab genau über den Behandlungsverlauf, mögliche Risiken und Nebenwirkungen sowie die Umstellung Ihres bisherigen Lebens informieren. Selbstverständlich freut sich unser Aestehtic-Travel Team in Antalya darüber, wenn wir Sie in diesem Kontext ausführlich beraten können!

Welche Vorteile bringt ein Magenballon mit sich?

Mittels des im Magen platzierten Ballons, wird dem Körper ein schnelleres Sättigungsgefühl signalisiert (durch den Ballonkontakt mit den Magensensoren), sodass diese restriktive Behandlungsmethode als eine Art unterstützende Maßnahme zur Ernährungsumstellung betrachtet werden kann. Aufgrund des schnellen Einsetzens, können Sie bereits am gleichen Tag die Praxis verlassen und Ihr Leben Schritt für Schritt an die neuen Gegebenheiten anpassen. Außerdem treten beim Einsetzen eines Magenballons nur in den seltensten Fällen Komplikationen auf. Darüber hinaus kommt es bei diesem Verfahren zu keinen anatomischen Veränderungen! Plus, dass Ihnen nach einem gewissen Zeitraum die Kapsel einfach wieder entnommen wird.

Magenballon – Auf einen Blick
  • Behandlungsdauer

    1 Stunden

  • Klinikaufenthalt

    ambulant

  • Regeneration

    sofort

  • Kosten

    2,900€

Was ist ein Magenballon?

Der elastische, weiche Silikonballon wird am oberen Ende des Magens eingesetzt und mit Kochsalzlösung gefüllt. Er schwimmt frei im Magen und sorgt dafür, dass ein schnelleres Sättigungsgefühl einsetzt und grundsätzlich weniger Hunger aufkommt. Bis zu sechs Monate kann er im Magen bleiben, bis er wieder entfernt werden muss.

Für wen ist ein Magenballon geeignet?

Geeignet ist der Magenballon für Menschen mit einem BMI zwischen 25 und 40. Außerdem wird er auch bei Menschen mit sehr starkem Übergewicht zur Operationsvorbereitung eingesetzt.

Wie verläuft das Einsetzen und Entfernen des Magenballons?

Der Magenballon wird im leeren Zustand oral durch Mund und Speiseröhre eingeführt. Dieser Vorgang erfolgt ambulant und wird lediglich durch eine Betäubung des Kehlkopfes begleitet. Wenn der Ballon im Magen ist, wird er durch einen kleinen Schlauch mit einer Kochsalzlösung gefüllt. Ein selbstdichtendes Ventil am Magenballon sorgt für eine selbstständige Verschließung und der Schlauch wird wieder herausgezogen. Der Eingriff dauert etwa 20 bis 30 Minuten und nach kurzer Beobachtungszeit dürfen Sie wieder entlassen werden.

Das Entfernen verläuft genauso unkompliziert und ebenfalls oral. Wieder wird der Kehlkopf betäubt, um sodann einen Katheter einzuführen, der den Ballon entleert. Danach wird er im ungefüllten Zustand genauso herausgezogen wie er eingeführt wurde.

Wie erfolgreich ist der Gewichtsverlust?

Der Magenballon ist lediglich ein Hilfsmittel, um für weniger Hunger und ein schnelleres Sättigungsgefühl zu sorgen. Besonders wichtig hierbei ist eine begleitende Ernährungsumstellung und ausreichend Bewegung. Es ist möglich, zwischen 10 und 20 Kilogramm in den jeweiligen sechs Monaten abzunehmen.

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen?

Kurz nach Einsetzen des Magenballons kann es zu einem leichten Kratzen im Hals kommen, was jedoch völlig normal ist und schnell wieder vergeht. Außerdem treten in seltenen Fällen Übelkeit oder leichte Druckschmerzen auf. Diese Unannehmlichkeiten können mit Medikamenten behandelt werden und verflüchtigen sich normalerweise nach einer kurzen Eingewöhnungszeit.

Theoretisch kann der Magenballon platzen, doch diese Wahrscheinlichkeit ist äußerst gering. Der eingefüllten Kochsalzlösung wird in der Regel ein Farbzusatz untergemischt, sodass in einem solchen Fall der Urin verfärbt wird. Der Arzt entfernt dann entweder sofort den geplatzten, leeren Ballon, oder er wird auf natürlichem Wege durch den Darm ausgeschieden.

Muss ich begleitende Maßnahmen beachten?

Der Magenballon ist nur ein begleitendes Hilfsmittel. Es empfiehlt sich, eine Ernährungsberatung aufzusuchen, um dauerhaft den Lebensstil umzustellen. Außerdem helfen Sport und Bewegung beim Abnehmen. Es sollte darauf geachtet werden, eine konsequente und anhaltende Umstellung der Ernährung anzustreben. Zu schnellem Gewichtsverlust eignet sich der Magenballon nicht, da nach Entfernung die Gefahr des sogenannten Jojo-Effekts sehr groß ist und es sofort wieder zu Gewichtszunahme kommen kann.

Übernehmen Krankenkassen die Kosten?

Im Normalfall übernimmt die Krankenkasse keine Kostenübernahme. In besonderen Fällen, zum Beispiel bei besonders starkem Übergewicht, kann es zu einer Unterstützung oder gar zur vollen Übernahme der Kosten kommen. Dies muss bereits vor dem Eingriff mit der jeweiligen Krankenkasse abgeklärt werden.

Entstehen für mich Extrakosten?

Da es sich bei Aesthetic Travel grundsätzlich um Inklusivpreise handelt, haben Sie mit keinerlei Zusatzkosten zu rechnen.

Magenballon Vorher Nachher

Interessieren Sie sich für eine Magenballon in der Türkei? Senden Sie uns Ihre Email Adresse uns wir schicken Ihnen Vorher-Nachher Bilder zu.