Kein Insulinspritzen dank neuartiger Diabetes-Operation in der Türkei
Kein Insulinspritzen dank neuartiger Diabetes-Operation in der Türkei

Leiden Sie seit geraumer Zeit unter Diabetes? Dann wissen Sie genau, wie unangenehm das teilweise mehrmals tägliche Spritzen der lebensrettenden Insulindosis sein kann. Injektionen in den Muskel sind schmerzhaft und selbst für erfahrene Patienten bedeutet diese immer wiederkehrende Prozedur eine große Überwindung. Wäre es nicht fantastisch, Sie könnten sich von Ihrem Diabetes mithilfe einer einzigen Operation befreien?

Die besten Erfolge bei Diabetes Typ 2

Die Diabetes-Chirurgie eignet sich vor allem für erwachsene, übergewichtige Patienten, deren Diabetes sich durch medikamentöse Therapie nur schwer kontrollieren lässt. Eine Operation kann hier nicht nur die Grunderkrankung heilen, sondern zugleich schweren Folgeerkrankungen für Nieren, Augen und Herz vorbeugen.

Kontinuierlich abnehmen mit dem Magenballon

Das Einsetzen eines Magenballons ist ein besonders schonender Eingriff. Unter Dämmernarkose setzt der Internist einen weichen, dehnbaren Ballon durch den Mund ein. Der Patient kann die Klinik im Regelfall bereits am darauffolgenden Tag verlassen. Wissenschaftliche Studien belegen eindeutig den Zusammenhang zwischen Nahrungsaufnahme und Insulinausschüttung. So setzt die Türkei auf eine Kombination von Chirurgie und Ernährungsumstellung unter medizinischer Begleitung. Da der Patient bereits am gleichen Tag wieder leichte Nahrung zu sich nehmen darf und zugleich mit einer wesentlich geringeren Nahrungsmenge ein Sättigungsgefühl verspürt, fällt diese in aller Regel leicht.

Mit einer Magenverkleinerung zu neuem Lebensgefühl

Leiden Sie an einer krankhaften Adipositas oder leiden bereits an offenkundigen diabetischen Folgeerkrankungen wie Taubheitsgefühlen an den Beinen, Nierenschäden oder der Gefahr einer Netzhautablösung? In diesem Fall ist rasche Hilfe geboten, die Chirurgen in der Türkei raten Ihnen möglicherweise zu einer Magenverkleinerung mithilfe der Schlüssellochchirurgie. Diese Diabetes-Operation ist etwas aufwendiger und erfordert eine Vollnarkose, verspricht jedoch rasche Gewichtsabnahme und Senkung der notwendigen Insulingaben. Bei dieser Operation trennen die Chirurgen einen Großteil des Magens ab, doch dank modernster minimalinvasiver Technik erfordert dies lediglich einen Klinikaufenthalt von drei bis vier Tagen. Nach einem erholsamen Aufenthalt in einem Luxushotel und einer abschließenden Kontrolluntersuchung können Sie die Heimreise bereits nach acht bis zehn Tagen antreten.