Brustverkleinerung ohne OP?
Brustverkleinerung ohne OP?

Ein wohl geformter Busen ist für Frauen ein wichtiges Merkmal ihrer Attraktivität. Doch nicht immer sind Frauen mit Ihrer Brust zufrieden: Sie sind unschön geformt, zu klein oder aber auch zu groß. Besonders letzteres stellt für die Frau nicht selten auch ein gesundheitliches Problem dar und letzten Endes entscheiden sich daher viel Frauen mit einem zu großen Busen, eine Brustverkleinerung durchführen zu lassen. Doch bevor man hierfür einen chirurgischen Eingriff und die damit verbunden Risiken sowie die hohen finanziellen Kosten in Kauf nimmt, sollte zunächst eine Brustverkleinerung ohne OP die erste Wahl sein. Wir zeigen Ihnen hier die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Brüste optisch verkleinern mit einem Minimizer-BH

Die weibliche Brust wird durch einen Büstenhalter in Form gebracht und je nach BH-Modell können dabei ganz unterschiedliche Formen erscheinen. Doch auch die Größe kann durch einen guten BH optisch beeinflusst werden. Es ist weitgehend bekannt, dass einige BH`s die Brüste größer erscheinen lassen, doch es gibt ebenso Büstenhalter, die genau das Gegenteil bewirken: Die Rede ist von den sogenannten “Minimizer”. Allerdings ist ein dauerhaftes Tragen nicht zu empfehlen, denn die Brüste können sich ansonsten verformen. Zum einen wird dies oft als unangenehm empfunden und zum anderen ist ein dauerhaft gequetschter Busen auch auf medizinischer Ebene nicht unbedenklich durchzuführen.

Eigenfett an der Brust abbauen

Eine Diät und Sport trägt dazu bei, dass Sie am Busen deutlich an Eigenfett verlieren. Damit vermeiden Sie ebenso eine Brustoperation und tun Ihrem Körper somit etwas Gutes.

Da die Brust aus verschiedenen Gewebearten besteht (Drüsen-, Binde- und Fettgewebe), ist Fett genau der Bestandteil der Brust, an der eine Diät und ausreichend Sport ansetzen. Um Ihrer Brustverkleinerung ohne OP auf die Sprünge zu helfen und durch Sport und eine Diät einen chirurgischen Eingriff zu müssen Sie unbedingt zwei wichtige Aspekte beachten:

1. Kombinieren Sie Diät und Sport miteinander.
2. Wählen Sie die Diät und den Sport dementsprechend aus, dass beide sich so stark wie möglich auf den weiblichen Busen auswirken.

Für den Fettabbau an der Brust eignen sich klassische Sportarten wie Schwimmen, Joggen, Liegestütze oder Radfahren ideal. Ihre Motivation ist bei jeder sportlichen Betätigung von zentraler Bedeutung, denn nur wenn Sie ohne Druck und mit Spaß an die Sache ran gehen, können Sie auch langfristig einen Erfolg erzielen.

Möchten Sie eine Diät in Ihren Brustverkleinerungs-Prozess einbinden, sollte diese im Idealfall immer von einem Fachmann begleitet werden. Es ist ansonsten möglich, dass die deutlich kleinere Brust nach dem Absetzen der Diät uns Sport von selbst wieder verschwindet. Sollte Ihnen kein entsprechender Fachmann wie etwa ein Ernährungsberater zur Seite stehen, sollten Sie im besten Fall den Sport zuerst ohne eine Diät ausführen. Zu der ausreichenden sportlichen Bewegung kommt schlichtweg eine gesunde Ernährung dazu sowie eine Reduzierung der zu sich genommenen Lebensmittel.