Brustvergrößerung ohne Silikon
Brustvergrößerung ohne Silikon

Ein schöner Busen ist der Traum der meisten Frauen, doch leider hat nicht jede von uns das Glück, mit einer optisch perfekten Brust gesegnet zu sein. Hängende, asymmetrische oder zu kleine Brüste kommen oft vor und so ist es nicht wirklich verwunderlich, dass sich jährlich Tausende Frauen für eine Brustvergrößerung entscheiden. Zwar ist dabei eine Operation, in der Implantate in den Busen eingesetzt werden, eine “einfache” und “schnelle” Methode, doch sie kostet in der Regel viel Geld und birgt zudem einige Risiken. Wir zeigen Ihnen hier, welche Möglichkeiten es noch gibt, damit Sie Ihre Brust ganz ohne Silikon vergrößern können.

Brustvergrößerung ohne Operation: Natürliche Möglichkeiten

Der weibliche Busen besteht aus Binde-, Drüsen- und Fettgewebe und daher lässt sich mit einigen natürlichen Methoden eine Brustvergrößerung auf günstige Weise ohne OP realisieren – mit der richtigen Ernährung und den folgenden Tipps:

1. Massagen
Durch das massieren der Brust, im Idealfall in Kombination mit einem natürlichen Öl, wird die Durchblutung angeregt und das Gewebe strafft sich auf ganz natürliche rt und Weise. Massieren Sie Ihre Brüste etwa zweimal täglich mit 200 bis 300 kreisenden Bewegungen und bereits nach rund zwei Monaten sind erste Ergebnisse sichtbar.

2. Sport
Sport ist ebenfalls eine hervorragende Möglichkeit, ein natürliches Brustwachstum zu erzielen. Dazu eignen sich Übungen, die besonders den Oberkörper mit einbeziehen, wie z.B. Liegestütze oder Schwimmen.

3. Brustvergrößernde Mittel
Pulver, Gel oder Tabletten – im Handel finden sich zahlreiche Mittel, die eine brustvergrößernde Wirkung mitbringen sollen. Oft beinhalten solche Produkte Pueraria mirifica, eine thailändische Knollenpflanze, die den weiblichen Hormonspiegel ausgleichen kann.

4. Körperhaltung
Bauch rein, Brust raus – über die richtige Haltung beim Sitzen, Stehen und Gehen wird sich sicherlich nicht nur Ihr Rücken freuen, denn so wirken auch Ihre Brüste optisch deutlich praller.

5. Ernährung
Auch die richtige Ernährung hat einen großen Einfluss auf das Wachstum des weiblichen Busens. Ähnlich wie Bier gut als Haarkur eingesetzt werden kann oder Avocados gesund für die Augen sind, helfen Bockshornkleesamen beim Brustwachstum. Alternativ können auch Fenchelsamen zum Einsatz kommen.

Brustvergrößerung ohne Silikon mit Eigenfett

Nicht ganz ohne ärztlichen Eingriff aber ohne Vollnarkose und ohne sichtbare Narben kann auch eine Brustvergrößerung durch eine Eigenfett-Injektion erreicht werden. Für diese Brustvergrößerung kommen keine künstlichen Füllstoffe zum Einsatz.
In der Regel wird dieser Eingriff in zwei Schritten durchgeführt. Zunächst entnimmt der Arzt Fettzellen mithilfe einer sogenannten Wasserstrahlassistierten Fettabsaugung aus einer Körperregionen, an der ausreichend Fettzellen vorhanden sind. Dies könnte z.B. am Po, dem Bauch oder den Beinen sein. Die gewonnen Fettzellen werden anschließend gereinigt, in einem speziellen Verfahren erneut aufbereitet und letzten Endes mit dünnen Kanülen in den betäubten Busen injiziert. Durch die Art der Brustvergrößerung können allergische Reaktionen nahezu ausgeschlossen werden, denn es handelt sich hierbei schließlich um eine natürliche Füllsubstanz – Ihr eigenes unbehandeltes Körperfett.

Das Ergebnis einer Brustvergrößerung ohne Implantate ist beeindruckend und sehr natürlich. Zahlreiche Patientinnen entscheiden sich daher für diese Art der Brustvergrößerung ohne Silikon.