Bruststraffung in der Türkei - begeben Sie sich in beste Hände
Bruststraffung in der Türkei – begeben Sie sich in beste Hände

Eine Bruststraffung stellt für viele Frauen eine medizinische Notwendigkeit dar. Doch oft schrecken die hohen Kosten für den Eingriff Patientinnen ab. In der Türkei haben Sie jedoch die Möglichkeit, die Operation zu günstigen Preisen durchführen zu lassen. Bei uns können Sie aber nicht nur niedrige Kosten, sondern auch einwandfreie Qualität erwarten.

Was ist eine Bruststraffung?

Eine wohlgeformte Brust gilt als Schönheitsideal und als Sinnbild für Femininität. Kommt es zu einer Schwangerschaft oder zu einer drastischen Gewichtsabnahme, passiert es leicht, dass die Elastizität des Busens nachlässt. Dies wirkt sich nicht nur auf die Optik, sondern auch auf die Gesundheit der Frau negativ aus. So kommt es aufgrund von hängenden Brüsten oft zu Haltungsschäden samt Nacken- und Rückenschmerzen. Daher ist eine Bruststraffung zumeist sowohl aus optischer als auch aus medizinischer Sicht eine Notwendigkeit. Da der Eingriff unter Vollnarkose durchgeführt wird, ist die Operation nicht schmerzhaft. Allerdings verspüren die Patientinnen oftmals einige Tage nach der Bruststraffung ein leichtes Spannungsgefühl – dieses lässt mit der Zeit aber nach.

So läuft der Eingriff ab

Die Bruststraffung findet in einem Krankenhaus in der Türkei statt. Dabei nimmt der Eingriff zwischen 2 und 3,5 Stunden in Anspruch. Natürlich findet er unter Vollnarkose statt. Im Rahmen der Bruststraffung können bis zu 20 verschiedene Schnitttechniken zur Anwendung kommen. Für welche sich der Chirurg entscheidet, hängt von der Frau und der Beschaffenheit ihres Brustgewebes ab. Zu der narbenärmsten Methode gehört die periareoläre Straffung. Hierbei wird rund um die Brustwarze ein ringförmiger Hautstreifen entfernt. Anschließend vernäht der Chirurg die oberste Hautschicht wieder. Großer Beliebtheit erfreut sich auch die so genannte T-Methode. Sie stellt nämlich die Technik mit dem größten Straffungseffekt dar. Der Schnitt erfolgt hier rund um den Warzenhof und wird anschließend nach unten, senkrecht zu Ihrer Brustfalte weitergeführt – es entsteht also ein T-Schnitt. Die dritte Variante ist der so genannte “L-Schnitt”. Bis zu Unterbrustkante verläuft dieser gleich, allerdings wird er lediglich nach außen fortgesetzt. Ganz gleich, welche Technik bei Ihnen vorgenommen wird. Die Ärzte arbeiten stets genau und entfernen die Überschüssige Haut, um ein ansehnliches Ergebnis zu erzielen. Auch wird bei jenem Eingriff die Brustwarze nach oben versetzt – so ist für ein natürliches Aussehen gesorgt. Nach der Operation wird an der Brust eine Drainage gelegt. Über diese können Sekret und Blut abfließen, sodass ein allzu starkes Anschwellen des frisch operierten Gewebes vermieden wird. Die erste Nachkontrolle erfolgt schließlich nach zehn Tagen.

Was sind die Vorteile einer Bruststraffung?

Nicht selten verleiht die Straffung der Brust der Frau ein neues Selbstbewusstsein. Die meisten Patientinnen können ihren Körper nach dem Eingriff besser annehmen und gewinnen dadurch mehr Lebensfreude. Auch hat die Straffung des Brustgewebes den Vorteil, dass das Rückgrat entlastet wird. Durch die Reduktion an überschüssigem Gewebe, lässt sich der Alltag leichter bewältigen. Sollten Sie es wünschen, können bei einem zu geringen Volumen, Bruststraffung und -vergrößerung gleichzeitig vorgenommen werden. Lassen Sie sich diesbezüglich einfach von unseren Experten beraten – bei Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Seite.

Mit welchen Risiken ist der Eingriff verbunden

Bei einer Bruststraffung in der Türkei handelt es sich um einen operativen Eingriff, der unter Vollnarkose durchgeführt wird. Daher ist das Verfahren auch mit einem Risiko verbunden. Es ist besonders wichtig, dass der behandelnde Arzt Sie im Vorfeld über die Gefahren der Operation aufklärt. Des Weiteren ist es von Bedeutung, dass es sich hierbei um einen geübten Spezialisten handelt. In der Türkei sind Sie diesbezüglich in besten Händen. Nicht nur arbeiten bei uns bestens ausgebildete Fachkräfte, auch kommen bei uns die modernsten Techniken zum Einsatz. Auf diese Weise ist es möglich, den Hautüberschuss zu reduzieren, während das Volumen der Brust erhalten bleibt. Nach der Bruststraffung können leichte Nachblutungen oder eine schlechte Wundheilung auftreten. Auch eine Gefühlsminderung in der Brustwarze kann nicht vollständig ausgeschlossen werden – allerdings sollte es sich hier um ein vorübergehendes Leiden handeln. Um solche Risiken einzudämmen, führen wir nach dem Eingriff engmaschige Nachkontrollen durch. Die Operation selbst dauert lediglich ein bis drei Stunden, wobei wir Sie aber trotzdem für einen ganzen Tag in der Klinik behalten. Nach zehn Tagen erfolgt dann die erste Nachkontrolle. Dabei nehmen wir die Brust und die Wunde genau unter die Lupe. Nach vier Wochen erfolgt eine weitere Untersuchung durch unsere Spezialisten.

Mit diesen Kosten ist zu rechnen

Natürlich ist eine Bruststraffung in der Türkei mit Kosten verbunden. Allerdings fallen diese viel niedriger als in Deutschland aus. Vielen Personen ist es außerdem wichtig, dass Sie im Vorfeld über die Höhe der Ausgaben Infomiert werden. Bei uns tappen Sie nicht im Dunkeln – auf Wunsch lassen wir Ihnen jederzeit einen unverbindlichen Kostenvoranschlag zukommen. In der Regel müssen Sie bei einer Bruststraffung in der Türkei mit Kosten ab 2.400 Euro rechnen.

Haben Sie Fragen? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Sollten Sie an einer Bruststraffung in der Türkei Interesse haben, können Sie jederzeit mit und Kontakt treten. Wir stehen Ihnen bei Unklarheiten gerne zur Seite und beantworten Ihnen alle Fragen zum Eingriff.